Leben auf (zu) großem Fuß?

Haben Sie schon einmal versucht, die Nachhaltigkeit der Angebote im Supermarktregal zu beurteilen? Schon den einfachsten Produkten liegen komplexe Lieferketten zugrunde. Unser Konsumverhalten hat so auch Auswirkungen auf andere Erdteile. Lässt sich unser Ressourcenverbrauch messen? Was können Politik und Unternehmen tun, um Umweltprobleme wie Waldverlust oder Wasserknappheit in den Griff zu bekommen? Und welche Verantwortung tragen wir als Konsument*innen, wenn es darum geht, unseren globalen Fußabdruck zu reduzieren?

 

Vortrag:

Stefan Giljum, Institute for Ecological Economics, WU

Diskussion:

Julika Dittrich, Circular Futures - Plattform Kreislaufwirtschaft Österreich

Stefan Giljum, Institute for Ecological Economics, WU

Herbert Wasserbauer, Dreikönigsaktion/AG Rohstoffe

Moderation:

Ines Omann, ÖFSE/WU

Wirtschaftsuniversität Wien LC/Festsaal 1 & Live-Stream, Welthandelspl. 1
1020 Wien
weitere Details